Erste Probe mit neuem Dirigenten

Mit Mathias Wachter aus Lingenau konnte der Chor, nach intensiver Suche, wiederum einen erfahrenen Chorleiter aus dem Ländle verpflichten. 1974 im Bregenzerwald geboren, begann Mathias Wachter seine musikalische Laufbahn bereits im zarten Volksschulalter. Dort sang er nicht nur im Chor seines Vaters und lernte Violine, sondern damals durfte er zum ersten Male auch den väterlichen Taktstock schwingen. Aus dem Spass wurde bald «Ernst», und als er –nach den Zwischenstationen AHS-Schulchor und Festspielchor (beides in Bregenz) –zum Musikstudium im fernen Wien eingetroffen war, bot sich ihm noch im ersten Semester seines Chorleitungslehrganges die unverhoffte Gelegenheit, einen Chor zu übernehmen, den Chor Persephone leitete er sechzehn Jahre lang mit ungebrochener Freude und ansteckendem Enthusiasmus. Er war während dieser Zeit zudem AHS-Lehrer für Musikerziehung und Philosophie/ Psychologie in Wien sowie begeisterter Sänger im international renommierten Wiener Kammerchor. Zurück in seiner alten Heimat, leitet er heute den Kirchenchor St. Martin in Alberschwende und nunmehr auch den Männerchor Kobelwald.
Der Männerchor freut sich auf die gemeinsame Zeit und viele gemütliche Stunden. Einen ersten Auftritt unter der Leitung des neuen Chorleiters findet am 19. September 2015 statt. Am frühen Nachmittag singt der Chor im Altersheim Feldhof und anschliessend am Jubilarenständchen im Pfarreiheim Kobelwald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.